Loading...
Leitbild 2018-02-19T20:14:02+00:00

UNSER ZIEL

Wir lieben Gott von ganzem Herzen und wollen, dass unsere Mitmenschen ihn kennen lernen. Als tragende Gemeinschaft helfen wir einander, Jesus ähnlicher zu werden und setzen uns für andere ein.

GOTT KENNENLERNEN

Gott will, dass alle Menschen errettet werden. Sein Sohn Jesus hat sein Leben eingesetzt, damit Menschen Heilung, Entlastung, Befreiung und Frieden finden. In Jesus sind wir Gott begegnet. Diese Erfahrung wollen wir mit anderen teilen. Darum ist Gottes Wunsch unser Ziel geworden. Wir engagieren uns dafür, dass Menschen Gott kennen lernen, indem wir:

  • Von Gott erzählen und uns zu ihm bekennen

  • Vom Glauben nicht nur reden, sondern ihn unser tägliches Leben prägen lassen

  • Uns Zeit nehmen für Menschen, die Gott nicht kennen

  • Menschen begleiten und zur Begegnung mit Gott führen

TRAGENDE GEMEINSCHAFT

Menschen, die Gott kennen gelernt haben, gehören zusammen. Christlicher Glaube führt in die Gemeinschaft. Gott schenkt uns einander in der Gemeinde, wo wir ein tragfähiges Netz von Beziehungen leben und erleben. Christus hat mit seinem Leben gezeigt, was Liebe ist. Das möchten wir leben, indem wir:

  • Freude miteinander teilen

  • Leid und Nöte wahrnehmen und gemeinsam aushalten

  • Miteinander feiern und beten

  • Füreinander da sind in Fürbitte, Seelsorge und praktischer Hilfe

  • Einander Gutes tun

GOTT VON GANZEM HERZEN LIEBEN

Gott liebt uns, darum lieben wir ihn. Das ist die Grundlage unseres Glaubens und Lebens und motiviert uns für die Gemeindearbeit und dafür, unsere Mitmenschen zu lieben. Unsere Liebe zu Gott wollen wir leben, indem wir:

  • Bewusst Zeit mit Gott verbringen

  • Ihn miteinander anbeten in Liedern, Worten und unserem Tun

  • Seine Liebe nicht für uns behalten, sondern andere damit anstecken

JESUS ÄHNLICHER WERDEN

Als Christen sind und bleiben wir Lernende. Wir möchten wie Jesus den Willen Gottes leben. Wir helfen und motivieren einander, seinem Vorbild näher zu kommen, indem wir:

  • Die Bibel als Grundlage unseres Glaubens studieren

  • In Kleingruppen unser Vertrauen auf Gott stärken 

  • Unsere Erfahrungen im Glauben mit einander teilen

  • Den Glauben in unserem täglichen Leben konkret werden lassen, einander darin motivieren und voneinander Korrektur annehmen

FÜR ANDERE DA SEIN

Jesus hat Sorgen und Nöte der Menschen nicht nur wahrgenommen, sondern sich für ihre Überwindung eingesetzt. So wollen auch wir den Menschen dienen, indem wir:

  • Kontakte zu unseren Mitmenschen suchen und Beziehungen pflegen 

  • Hellhörig sind für ihre Sorgen und Nöte

  • Unsere Zeit und Gaben grosszügig einsetzen um zu helfen

  • In der Dorfgemeinschaft Verantwortung übernehmen und sozialdiakonische Projekte durchführen.